Vierter Platz nach hartem Finalspiel

Originalbericht von Yannick Mühlemann auf JungfrauZeitung.ch


Die Mannschaft um Kapitän Martin «Mar+1n» Kradolfer bringt nach einer Niederlage gegen Team «Slightly Salty» immer noch einen soliden vierten Rang an den Finals der TCS eSports League nach Hause. Die «Coconutters» schaffen es, die Langzeitchampions «Edelweiss eSports» vom Thron zu verdrängen.

Zur Überraschung ihrer Gegner schafften es die Newcomer von Sparx eSports, sich für die Finals der sechsten Rocket League Saison der TCS eSports League zu qualifizieren. Nach den spannenden Qualifikationsspielen galt es das Momentum mit in die Finals zu nehmen. In ihrem ersten Match traf Team Sparx auf Team Slightly Salty. Während Sparx zu Beginn des Spiels am Drücker schien, begann sich das Blatt in Runde zwei zu wenden.


Guter Auftakt

Weil der «Best of 5»-Modus genug Möglichkeiten für eine Wende verspricht, schienen Team Sparx schon zu Beginn des ersten Spiels Vollgas zu geben. Die Verteidigung der Gegner durfte aber nicht unterschätzt werden. Nach gut einer Minute Spielzeit ist es Alessandro «Squixxl» Laumann, der das erste Tor für Sparx erzielen kann. Keine 30 Sekunden später bringt der Treffer durch Teamcaptain «Mar+1n» in eine 2:0-Führung, die bis zum Schluss des ersten Spiels gehalten werden kann. Einzig eine Sekunde vor Schluss kommt es vor dem Tor noch einmal zu einer gefährlichen Situation, die aber durch «Bananaman» entschärft werden kann. Damit entscheiden Sparx das erste Spiel für sich und können in Vorsprung gehen.


Slightly Salty dreht auf

Dass sich Slightly Salty nicht einfach so geschlagen geben, zeigt sich gleich nach Beginn des zweiten Spiels. Sie erhöhen den Druck auf Sparx enorm und greifen konstant deren Tor an. Nach gut einer Minute Spielzeit kann sich «Thimoinho» gegen «Bananaman» durchsetzen, der noch einen letzten Abwehrversuch unternimmt. Dieses Tor liess er aber auch nicht auf sich sitzen und erzielt fünf Sekunden später den Gegentreffer zum Ausgleich. Doch Slightly Salty können durch einen weiteren Treffer von «Thimoinho» erneut in Führung gehen. Schlussendlich geht die zweite Partie mit 4:2 an Team Slighty Salty und gleicht so aus. Mit der Niederlage in der zweiten Partie schienen Sparx ein Stück Selbstvertrauen eingebüsst zu haben. Denn in Partie drei konnten sie ihren Gegnern nichts mehr entgegenhalten. Slightly Salty kann Treffer um Treffer erzielen und sich schlussendlich mit 5:0 durchsetzen und auf zwei Punkte überholen. Das schien denn auch das Schicksal von Team Sparx zu besiegeln, denn nach dem ersten Treffer in der vierten Partie geschah dasselbe erneut. Zwar können Sparx noch einen Gegentreffer erzielen, müssen sich aber mit 5:1 geschlagen geben. Damit gewinnen Slightly Salty mit 3:1 gewonnen Spielen und holen sich den dritten Rang der Finals während sich Team Sparx den vierten Platz sichert.



53 Ansichten0 Kommentare